Aktuell

Schulstart ab 22.2. schrittweise

                                                                                                                                                                                                                      Esslingen, den 12.2.2021

Liebe Eltern,

wie Sie sicher schon der Presse entnommen haben, soll nun die Schule schrittweise wieder geöffnet werden. Darüber sind wir sehr froh.

Ab dem 22.2. starten wir mit dem rollierenden System mit unseren Erst- und Zweitklässlern. Es ist vorgesehen, dass jedes Kind jeden Tag für 2 Unterrichtsstunden in die Schule kommt. In der Regel wird eine Stunde „Deutsch“ und eine Stunde „Mathematik“ unterrichtet. Jede Klasse wird in 2 Gruppen aufgeteilt. Die erste Gruppe hat von 8.30 Uhr -10.00 Uhr Unterricht, die zweite Gruppe von 10.40 Uhr-12.10 Uhr. Die Kinder bekommen weiterhin Arbeitspläne mit Hausaufgaben, an denen sie in der verbleibenden Zeit arbeiten können. In der Woche vom 1.3. kommen die Dritt- und die Viertklässler für je 2 Unterrichtstunden zur Schule.

In der Woche vom 8.3. dann wieder die Erst- und die Zweitklässler. Es wird also immer eine Woche Unterricht in der Schule geben und dann eine Woche Fernlernangebote, wie in den letzten Wochen. Für Ihr Kind erhalten Sie den genauen Stundenplan von Ihrer/m Klassenlehrer*in.

Bei Kindern mit relevanten Vorerkrankungen entscheiden Sie als Eltern über die Teilnahme am Präsenzunterricht.

Bitte teilen Sie uns dies mit. Bitte schicken Sie Ihr Kind auf keinen Fall zur Schule, wenn es Erkältungssymptome zeigt.

Die Notfallbetreuung findet weiterhin statt. Wir bitten herzlich darum sie aber nur für dringend erforderliche Notfälle in Anspruch zu nehmen.

Auf folgende Punkte möchten wir Sie besonders hinweisen:

Die Kinder treffen sich an den seitherigen Aufstellplätzen und werden dort von ihren/m Lehrer*innen abgeholt.

Unterricht:

Während der Unterrichtszeit gibt es keine Pause und die Kinder sollten möglichst ohne Toilettenbesuch auskommen. Bitte geben Sie Ihrem Kind eine eigene Trinkflasche mit. Eigene Desinfektionsmittel, bzw. -tücher sind weiterhin erlaubt.

Es wird ausschließlich frontal unterrichtet. Achten Sie auch darauf, dass das Material für Ihr Kind vollständig ist. Hier bekommen Sie auch genaue Informationen von den Lehrer*innen Ihrer Kinder. Natürlich wird ein Schwerpunkt der ersten Unterrichtstage die Wiederholung des Lernstoffs seit Weihnachten sein. Ganz wichtig ist uns aber auch, mit den Kindern über Erfahrungen der letzten Wochen zu sprechen.

Uns ist bewusst, dass dieser Schichtunterricht Sie als Familie wenig entlastet. Wir folgen mit dieser Regelung den Vorgaben des Kultusministeriums und bilden möglichst kleine, konstante Gruppen. Im Präsenzunterricht werden wichtige Unterrichtsinhalte vor Ort erklärt. Durch die Einschränkungen der Unterrichtsmethoden- und -fächer (kein Sport, kein Singen, keine kooperativen Arbeitsformen,…) kann es nur Frontalunterricht und Einzelarbeit geben. Dies stellt für unsere Grundschulkinder eine besondere Herausforderung dar und ist nur für maximal 2 Unterrichtsstunden vorstellbar und gewinnbringend.

Unsere Personalressourcen sind sehr knapp. Sollte eine Person ausfallen, muss an diesem Tag der Präsenzunterricht für die Kinder ausfallen, da wir keinerlei Reserven haben. Dies werden wir Ihnen aber möglichst rechtzeitig mitteilen.

In der Hoffnung, dass wir auch die nächsten Wochen miteinander gut meistern grüßen wir Sie herzlich.

R. Besch             B. Berg                K. Weißenstein

Formular zur Schulanmeldung 1. Klasse Schuljahr 2021/2022

 

Esslingen, den 20.01.2021

Liebe Eltern unserer zukünftigen Erstklässler,

Ihr Kind wird in diesem Jahr schulpflichtig und muss an der Grundschule angemeldet werden. Leider kann dieser besondere Tag für Ihr Kind und Sie nicht so stattfinden, wie wir es gerne hätten, mit Begegnung, mit Schulführungen und mit Gesprächen.

Deshalb bekommen Sie heute die nötigen Unterlagen zugeschickt, die Sie bitte sorgfältig zu Hause ausfüllen und uns entweder (digital oder mit der Post) zuschicken oder in den Briefkasten werfen. Spätestens bis zum 09.02.2021.

Bitte beachten Sie unbedingt folgende Punkte:

- Die Unterlagen müssen von beiden erziehungsberechtigten Elternteilen unterschrieben werden (siehe Markierung).

- an unserer Schule gibt es evangelischen und katholischen Religionsunterricht, außerdem findet während des Religionsunterrichts muttersprachlicher Türkischunterricht statt. Es besteht jedoch die Möglichkeit für nicht getaufte Kinder am Religionsunterricht teilzunehmen. Bitte überlegen Sie, ob Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch machen möchten und kreuzen Sie den gewünschten Unterricht an. Für Kinder, die nicht am Religionsunterricht teilnehmen, haben wir keine Betreuungsmöglichkeiten in der Schule.

- bei den Anmerkungen haben Sie die Möglichkeit, Kinder zu nennen, die mir Ihrem Kind in die gleiche Klasse gehen sollen. Nach Möglichkeit berücksichtigen wir einen Wunsch.

Zum jetzigen Zeitpunkt können wir noch nicht sagen, ob und in welcher Form unsere Schulnachmittage stattfinden. Wir werden Sie aber rechtzeitig darüber informieren, wenn wir diese anbieten können.

Sollte eine Überprüfung der Schulfähigkeit notwendig sein, werden wir diese zu einem späteren Zeitpunkt durchführen.

Wenn Sie Ihr Kind für die Grundschulbetreuung anmelden möchten, beachten Sie bitte beiliegendes Schreiben.

Das Heft „Ich bin jetzt bald ein Schulkind“ und der Stift sind für Ihr Kind, unseren zukünftigen Erstklässler. Nachdem das Heft bearbeitet ist, darf der Stift in das Mäppchen und dort auf den ersten Schultag warten.

Leider können wir Ihnen noch keinen Einschulungstermin nennen. Sobald er fest steht, werden wir ihn auf unserer Homepage veröffentlichen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich jederzeit telefonisch zur Verfügung.

Ich grüße Sie herzlich und freue mich auf die zukünftigen Erstklass-Kinder.

Renate Besch

Anmeldung zur Notbetreuung

Mein Kind ………………………………………………………….   Klasse  ……………..

kommt am   O   Mo, 11.01.

                      O   Di, 12.01.

                      O   Mi, 13.01.

                      O   Do, 14.01.

                      O   Fr, 15.01.   von 8.30 Uhr - 12.10 Uhr in die Schule.

Mein Kind besucht die Grundschulbetreuung.

Es kommt an den angekreuzten Tagen     O in die Frühbetreuung

                                                                   O Betreuung bis 14 Uhr

                                                                   O Betreuung bis 16 Uhr

                                                                   O Betreuung bis 17 Uhr

Ich bestätige, dass ich auf die Notbetreuung dringend angewiesen bin und die dafür notwendigen Voraussetzungen erfülle.(Die Erziehungsberechtigten sind beide entweder in ihrer beruflichen Tätigkeit unabkömmlich und dadurch an der Betreuung ihres Kindes tatsächlich gehindert. Bei Alleinerziehenden kommt es entsprechend nur auf deren berufliche Tätigkeit an)


………………………………………………………………………………………………….
Unterschrift der Erziehungsberechtigten

                                                                                                                                                                                                                               7.1.2021

         

Liebe Eltern,

wie Sie sicher bereits aus der Presse wissen, bleibt die Schule in der nächsten Woche geschlossen.

Fernlernunterricht

Die Kinder bekommen einen Arbeitsplan für zu Hause. Gemäß unserem Fernlernkonzept möchten wir Sie bitten, die Lernpakete nach Möglichkeit mit Ihren Kindern am Montag, den 11.1.2021 abzuholen. Den genauen Zeitplan entnehmen Sie bitte untenstehender Tabelle.

 

Ort

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

Klasse 1

Garage (oberer Eingang)

1a: 8 – 9 Uhr

1b: 9 – 10 Uhr

1c: 10 – 11 Uhr

Klasse 2

Tischtennisplatte

2a: 8 – 9 Uhr

2b: 9 – 10 Uhr

2c: 10 – 11 Uhr

Klasse 3

Aula-Eingang

3a: 8 – 9 Uhr

3b: 9 – 10 Uhr

3c: 10 – 11 Uhr

Klasse 4

Eingang Klasse 4

4a. 8 – 9 Uhr

4b: 9 – 10 Uhr

4c: 10 – 11 Uhr

Über die Rückgabe der Lernpakete informiert Sie Ihr*e Klassenlehrer*in.

Notbetreuung

Wir bieten eine Notbetreuung an.

Voraussetzung ist grundsätzlich, dass beide Erziehungsberechtigte tatsächlich entweder in ihrer beruflichen Tätigkeit unabkömmlich sind und sie dadurch an der Betreuung ihres Kindes tatsächlich gehindert sind. Bei Alleinerziehenden kommt es entsprechend nur auf deren berufliche Tätigkeit an.

Wir möchten Sie dringend bitten, die Notbetreuung nur dann in Anspruch zu nehmen, wenn dies zwingend erforderlich ist, damit das Infektionsgeschehen eingedämmt werden kann und wir so  wieder rasch zu einem geregelten Unterricht zurückkehren können.

Sollte dies bei Ihnen der Fall sein, so melden Sie Ihr Kind bitte per Mail mit dem angehängten Formular bis spätestens Freitag, 8.01.2021, 10 Uhr an.

Die Mensen haben geschlossen. Sollte Ihr Kind auch die Nachmittagsbetreuung benötigen, geben Sie bitte Vesper mit.

Ausblick

Wie es ab dem 18. Januar weitergeht, schreiben wir Ihnen, sobald wir die genauen Vorgaben durch das Kultusministerium haben.

Wir grüßen Sie herzlich

R. Besch (Schulleiterin) und T. Neumann (Leiter der GSB)

Weihnachtsbrief

                                                                                                                                                                                                                     Im Dezember 2020

 

 

Hoffnung ist die Fähigkeit, die Musik der Zukunft zu hören. Glaube ist der Mut, in der Gegenwart danach zu tanzen. (Peter Kuzmic)

Am Ende dieses Jahres möchten wir uns ganz herzlich bei Ihnen bedanken. Dieses Jahr war geprägt von vielen Dingen, die wir so noch nicht erlebt hatten. Wir wurden vor viele Herausforderungen gestellt, denen wir mutig begegnet sind  und die wir gemeinsam mit Ihrer Unterstützung bewältigt haben.

Gerade in dieser Krise wurde unser Schulmotto „MITEINANDER; VONEINANDER UND FÜREINANDER“ wieder sichtbar und deutlich.

Wir sind sehr froh und dankbar, dass wir den Kindern seit den Sommerferien eine „gefühlte“ Normalität im Schulleben ermöglichen konnten. Dies wurde auch möglich, weil Sie sehr aufmerksam und besonnen mit der Situation umgegangen sind. Sie haben mitgeholfen, dass wir unser Hygienekonzept bis jetzt so gut umsetzen konnten.

Unser Dank gilt auch unseren Lehrer*Innen, die alles daran setzen den Kindern mit kreativem Einsatz einen abwechslungsreichen Schulalltag zu ermöglichen.

Jetzt stehen die Weihnachtsferien vor der Tür und wir freuen uns auf die freien Tage.

Wir wünschen Ihnen frohe und gesegnete Weihnachtsfeiertage und schöne und erholsame Ferien. Wir gehen mit großer Zuversicht in das neue Jahr und hoffen darauf, dass unsere Schule im Laufe der Zeit wieder zur Normalität zurückkehren kann, bei der wieder Begegnungen und persönliche Gespräche möglich sind.

Informationen zum Fernlernen (Stand 10.11.2020)

Liebe Eltern,

wenn Ihr Kind nicht mehr zu Schule gehen kann, müssen Sie als Eltern mehr Verantwortung für das Lernen übernehmen. Uns als Schule ist es bewusst, dass dies für Sie eine zusätzliche Belastung darstellt. Deshalb möchten wir das Fernlernen für alle Beteiligten möglichst einfach und erfolgsversprechend gestalten und Sie nach Kräften unterstützen. Mit diesem Schreiben informieren wir Sie über unser Konzept für den Fernlernunterricht. Dieses gilt, sobald eine Klasse nicht mehr in der Schule unterrichtet werden kann. Wenn nur einzelne Kinder einer Klasse nicht in die Schule kommen können, besprechen die Lehrkraft und die Eltern eine individuelle Lösung.

Organisation des Fernlernunterrichts

- Die Schülerinnen und Schüler arbeiten zu Hause an den Lernpaketen.

- In den Lernpaketen sind jeweils Aufgaben für jeden Tag der Woche ausgewiesen.

- Die Lernpakete werden in Papierform in der Schule abgeholt (feste Abholzeit in der Schule) und abgegeben.

- Am Morgen des ersten Fernlerntags, zum Wochenbeginn und – ende nimmt die Lehrkraft Kontakt mit den Schülerinnen und Schülern auf (Telefon, Videokonferenz oder persönlich auf dem Pausenhof).

- Lernvideos und zusätzliche Angebote werden auf einem Padlet für jede Stufe angeboten.

- Synchroner Onlineunterricht wird in der Grundschule nicht angeboten. Fachliche Erklärungen für die Schülerinnen und Schüler erfolgen ggf. über Lernvideos.

Verantwortung der Schule bzw. der Lehrkräfte

- Die Lehrkraft stellt die Lernpakete zur Verfügung.

- Die Lehrkraft nimmt Kontakt mit den Schülerinnen und Schülern auf.

- Die Lehrkraft kontrolliert die abgegebenen Lernpakete.

- Die Lehrkraft gibt den Schülerinnen und Schülern Rückmeldung zu ihrer Arbeit.

- Die Lehrkraft stellt zusätzliche Angebote über das Padlet zur Verfügung.

- Die Lehrkraft ist für die Eltern bei Fragen und Problemen erreichbar.

Verantwortung der Eltern

- Die Lernpakete werden in der Schule abgeholt und abgegeben.

- Die Eltern sorgen für einen geeigneten Arbeitsplatz und ausreichend Zeit für die Bearbeitung der Aufgaben.

- Der Kontakt des Kindes zur Lehrkraft wird ermöglicht.

- Die Eltern kontaktieren die Lehrkraft bei Fragen und Problemen.

Allgemeines

- Da bei Videokonferenzen auch Eltern zusehen können, sind nicht alle Persönlichkeitsrechte Ihres Kindes geschützt (Stimme, Bild). Mit der Teilnahme an Videokonferenzen akzeptieren Sie dies. Videokonferenzen können nur mit Einverständnis der Eltern und der Lehrkraft stattfinden.

- Die Aufnahme und Weitergabe der Videokonferenz ist nicht gestattet.

- Die Lernvideos und Arbeitsmaterialien der Lehrkräfte dürfen nicht an Personen außerhalb der Klasse weitergegeben werden.

- Kontaktieren Sie die Schule, wenn Sie ein iPad von der Schule ausleihen möchten.

1. Nachbarschaftsflohmarkt 26.9.2020 B├╝rgerausschuss St. Bernhardt - Kennenburg - Wiflingshausen

Wege- und Aufstellplan f├╝r das Schuljahr 2020/21

Liebe Eltern, 

bitte beachten Sie unsere Planung für das kommende Schuljahr. Aufgrund der Corona-Pandemie muss eine Begegnung zwischen Kindern verschiedener Klassenstufen vermieden werden. Daher gelten folgende Grundsätze:

  • Die Kinder dürfen nicht durchs Schulgebäude zu ihrem Aufstellplatz gehen.
  • Die Kinder dürfen max. 5 Minuten vor Unterrichtsbeginn auf dem Schulgelände sein und müssen sich aufstellen.
  • Die Kinder der GS-Frühbetreuung werden zu ihren Aufstellplätzen gebracht.
  • Die Spielgeräte dürfen vor und nach der Schule nicht benutzt werden.
  • Nach dem Unterricht müssen die Kinder das Schulgelände verlassen.
  • Auf dem Schulgelände gilt eine Maskenpflicht für alle Erwachsene, die nicht zum Schulpersonal gehören.
  • Grundsätzlich betreten die Kinder von Klasse 1+2 das Schulgebäude über den oberen Pausenhof, die Kinder von Klasse 3+4 über den unteren Pausenhof.

 

Aufstellen bei Schulbeginn

GFKl

Tischtennisplatte

1a, b, c

Oberer Pausenhof: entlang der Mauer

2a, b, c

Vor dem mittleren Eingang

3a

Unterer Pausenhof: Aufstellen am seitlichen Aula-Fenster

3b, c

Nicht aufstellen! Eingang über die Brücke direkt ins KlaZi

4a, b

Nicht aufstellen! Über den unteren Eingang des 200-Baus direkt ins KlaZi gehen

4c

Unterer Pausenhof: rosa Hauswand vor 200er-Bau (hintere rote Fußstapfen)

Die genauen Aufstellplätze sind gekennzeichnet.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Zum Abschied von Frau Beermann als Elternbeiratsvorsitzende:

Liebe Frau Beermann,
nun müssen wir uns von Ihnen als Elternbeiratsvorsitzende unserer Schule verabschieden. Sie füllten dieses Amt mit viel Elan und Kreativität aus und waren daher für unsere Schule ein großer Gewinn. Sehr engagiert und besonnen setzten sie sich stets für die Interessen der Kinder, der Eltern, aber auch der Lehrer*innen ein.
Dabei hatten sie immer die unterschiedlichen Bedürfnisse und Interessen der verschiedenen Gruppen im Blick. Wir, als Schule, fühlten uns von Ihnen immer unterstützt, geachtet und wertgeschätzt. Sie haben viel Zeit und Herzblut in dieses Amt investiert. Einige wenige Ihrer Aktivitäten möchte ich exemplarisch herausgreifen:
Ich möchte an unsere große Jubiläumsveranstaltung mit dem Kindermusical „Vierfarbenland“ erinnern. Hier ist es Ihnen in beeindruckender Weise gelungen, Sponsoren zu finden, die dieses musikalische Projekt unterstützten. Aus allen möglichen Ecken sind hier Gelder geflossen, so dass wir eine riesige Aufführung auf die Bühne bringen konnten, an dem wirklich alle Kinder und Lehrer*innen und unzählige Eltern beteiligt waren. Die Organisation unseres Schulfestes im Jahre 2019 zum Thema „Bücherhelden“ ist mir ebenfalls in bester Erinnerung. Es war sicher der regenreichste Tag des Jahres 2019 und das gesamte Fest musste im Gebäude stattfinden. Trotzdem klappte die Organisation unter Ihrer Regie hervorragend und wir alle denken heute noch gerne an dieses Fest zurück.
Nicht zuletzt auch deshalb, weil Sie für unser gesamtes Kollegium im Anschluss daran eine Fotobox organisiert hatten. Wir hatten so viel Spaß dabei und dank der lustigen Bilder eine fröhliche Erinnerung an diese Aktion.

Außerdem planten und organisierten Sie in diesem Schuljahr das sehr außergewöhnliche Abschiedsprojekt unserer Viertklasskinder mit. Von der Beschaffung der Kosten bis zur coronagerechten Einteilung der Arbeitsgruppen brachten Sie ein wunderschönes Wandmosaik zielorientiert und konsequent zum Abschluss.
Diese wird nun hoffentlich bald unsere Schule zieren und wird eine tägliche, farbenprächtige Erinnerung an unsere Ehemaligen sein.
Liebe Frau Beermann, es gäbe noch so viel mehr zu erzählen und zu würdigen…
Daher bleibt mir nur, Ihnen aus vollem Herzen einfach „DANKE“ zu sagen!

Im Namen des ganzen Kollegiums                

Liebe Bernhardtiner, 

unter diesem Link https://padlet.com/Grundschule_St_Bernhardt/Pinnwand findest du eine Pinnwand mit vielen Informationen und Überraschungen!

Viel Spaß!